Freitag, Mai 20, 2022
Start Blog

Pressefoto Stephan Krudewig

0

Seit mehr als 25 Jahren im Bereich der Fotografie tätig. Dabei war der Anteil der Fotos anfänglich zu einem Großteil für die nationale und internationale Presse gefertigt worden. In den letzten 10 Jahren kamen vermehrt Anfragen aus Industrie, Handel und auch von kleineren Firmen sowie Freiberufler und Existenzgründern.

Daher ist der Bedarf sehr gut bekannt, und es können Fotografien erstellt werden, die genau auf die angestrebte Zielgruppe passen. Im einzelnen werden die meistens angefragten und bedienten Leistungen im Detail vorgestellt. Das ist die Produktfotografie, Bilder- und Texterstellung für Social Media, Unternehmensvorstellungen für Online-Auftritt und Pressebilder.

Graffiti zum Thema Corona an einer Mauer in Willich. Das schön gezeichnete Bild soll Hoffnung während der Pandemie wecken.

Hauptsitz ist in Düsseldorf, wir haben aber Partner und weiteren Großstädten in Deutschland und Europa. Die Drohnenfotografie nutzen wir wenn es erforderlich als Stilmittel oder für Dokumentarfotos. Mit der Drohne können wir fotografieren oder Bewegtbilder erzeugen.

Neben den aktuell für Ihren Bedarf erstellten Fotos und Texten bieten wir auch die Videografie an. Dazu zählen zum Beispiel Filme, die ihr Unternehmen oder auch die von Ihnen angebotenen waren und dienstleistungen in Bewegtbildern zeigen. Selbstverständlich sind auch diese Videos auf dem neuesten Stand der Technik angesiedelt, sie werden in 4K aufgenommen, professionell bearbeitet und passend auf ihr Produkt geschnitten und mit Ton fertiggestellt. Für die Videografie in größerem Rahmen arbeiten wir mit einem Studio zusammen.

Sie wollen etwas mehr von Ihrem Unternehmen zeigen? Vielleicht die Räumlichkeiten und Produktionsstätten besonders darstellen? Für diesen Fall fertigen wir sowohl Fotografien als auch Videos mit unseren Kameradrohnen an. Einzelheiten und Beispiele werden hier bald im Detail vorgestellt.

Für weitergehende Fragen und Beratungen zögern Sie nicht, uns per Mail oder Telefon zu kontaktieren. Sicher können auch Sie sich bald zu unseren Kunden zählen, die mit besseren Fotos ihr Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Und damit eine wertigere Aussendarstellung erzielt haben.

Fotospots Landschaftspark Duisburg

0

Der Landschaftspark Duisburg-Nord ist ein ca. 180 Hektar großer
Park um ein stillgelegtes Stahlwerk in Duisburg-Meiderich. Das
ehemalige Hüttenwerk mit vielen Nebengebäuden ist einer der
Ankerpunkte der Europäischen Route der Industriekultur und
auch der Route der Industriekultur im Ruhrgebiet. Der
Landschaftspark entstand im Rahmen der Internationalen
Bauausstellung Emscher Park.

Hochhinaus über viele Treppen bis auf ca. 70m Höhe.

Rheinische
Stahlwerke zu Meiderich bei Ruhrort


Das ehemalige Stahlwerk wurde 1901 von der Firma „Rheinische
Stahlwerke zu Meiderich bei Ruhrort“ gegründet. Es gab
insgesamt 5 Hochöfen, die im Laufe ihres Bestehens 37 Millionen
Tonnen Spezialroheisen produziert haben. Das Meiste davon
diente als Vorprodukt für die spätere Weiterverarbeitung
in den Stahlwerken von Thyssen.


Die Hochöfen 3 und 4 wurden Ende der Sechziger und
Anfang der Siebziger stillgelegt und abgerissen, die Hochöfen
1 und 2 sind 1982 stillgelegt worden. Danach war nur noch die
Nr. 5 in Betrieb. Auch dieser wurde nach einigen Jahren
Betriebszeit 1985 geschlossen, die Produktion in modernere
Betriebe am Rhein verlegt.

Viel Rost, aber auch farbige Akzente zwischen den patinierten Materialien des ehemaligen Hochofens.

Emscher Park


Das alte Gelände zwischen Hamborn und Meiderich wurde
mit den Gebäuden und den 3 Hochöfen zum Projekt der
internationalen Bauasstellung „Emscher Park“ und für
einen internationalen Architekturwettbewerb ausgeschrieben.
Dieser Wettbewerb wurde von den Landschaftsarchitekten
Peter Latz und Partner gewonnen. Von 1990 bis 1999 wurde das
gesamte Gelände nach ihren Plänen gestaltet und nutzbar
gemacht. Seit 1994 ist das Gelände für die Öffentlichkeit
zugänglich.

Das Gelände kann nicht nur nahezu komplett erwandert werden, es kann auch erklettert und erstiegen werden. Der ehemalige Hochofen Nr.5 kann bis zur zweithöchsten Stufe über Treppen erstiegen werden. Von der Plattform in ungefähr 70m Höhe beiten sich, gutes Wetter vorausgesetzt, tolle Aussichten über Duisburg. Bei besonders guter Sicht reicht der Blick bis zum Fernsehturm in Düsseldorf.

Kletterwand im ehemaligen Erzbunker. Spass für die Kleinen

Duisburger Alpenverein

Wen es zum echten Klettern zieht, der Duisburger Alpenverein hat in den ehemaligen Erzbunkern Kletterstiege der Schwierigkeitsgrade A bis E und einen alpinen Klettergarten mit 400 Routen erstellt.

Tauchen kann man hier auch, in einem ehemaligen Gasometer geht es abwärts. 20.000 Kubikmeter Wasser dienen hier als Trainingsgebiet für Polizei, Feuerwehr und Hobbytaucher.

Zu den Fotospots in Düsseldorf

Portraits und Passfotos

0

Um nicht lange um den heißen Brei herumzureden, und weil ich oft deswegen gefragt werde: Passfoto mache ich nicht. Weder für mich selbst, noch für Freunde, Bekannte oder Kunden. Es lohnt sich meiner Meinung nach weder für FotografInnen noch für diejenigen, die Passbilder benötigen.

Es braucht für ein gutes Passfoto die gleiche Vorbereitung wie für ein gutes Portraitfoto. Auch wenn das Passbild nur in einem kleinen Format irgendwo in Ausweis, Reisepass, Personalausweis oder Führerschein verwendet werden soll, sind doch große Anforderungen an das Foto gestellt.

Man muss sich nur die Bestimmungen für die biometrischen Passbilder ansehen, die hier auszugsweise beschrieben werden, um zu sehen, welcher Aufwand getrieben werden muss, um die Bestimmungen zu erfüllen:

„Qualitativ hochwertige Fotos sind die Grundlage einer einwand-freien Wiedergabe des Bildes und Voraussetzung für die Anwendung der Gesichtsbiometrie in Pässen.Dieser Foto-Mustertafel sind die Qualitätsmerkmale zu entnehmen, die die Eignung der Fotos für den vorgesehenen Einsatz in Pässen gewährleisten. Es ist dringend erforderlich, die hier beschriebenen Anforderungen zu beachten, da sonst eine biometrische Erkennung des Antragstellers sowie die einwandfreie Wiedergabe des Bildes im Dokument nicht gewährleistet sind. Der Passbewerber ist grundsätzlich ohne Kopfbedeckung abzubilden. Die Passbehörde kann vom Gebot der fehlenden Kopfbedeckung insbesondere aus religiösen Gründen, von den übrigen Anforderungen aus medizinischen Gründen, die nicht nur vorübergehender Art sind, Ausnahmen zulassen.Auf den Fotos sind keine Uniformteile abzubilden.“

Geht doch noch, könnte man meinen, aber die Beschreibung ist erst der Anfang. Spannend wir es jetzt, wenn die biometrischen Vorgaben beschrieben werden. Hier zum Nachlesen:

„Das Foto muss die Gesichtszüge der Person von der Kinnspitze bis zum oberen Kopfende, sowie die linke und rechte Gesichtshälfte deutlich zeigen. Die Gesichtshöhe muss 70 – 80 % des Fotos einnehmen. Dies entspricht einer Höhe von 32 – 36 mm von der Kinnspitze bis zum oberen Kopfende. Dabei ist das obere Kopfende unter Vernachlässigung der Frisur anzunehmen.Wegen des häufig nicht eindeutig zu bestimmenden oberen Kopfendes sind Passfotos jedoch erst dann abzulehnen, wenn die Gesichts-höhe 27 mm unterschreitet oder 40 mm überschreitet.Bei volumenreichem Haar sollte darauf geachtet werden, dass der Kopf (einschl. Frisur) möglichst vollständig abgebildet ist, ohne aber die Gesichtsgröße zu verkleinern. Das Gesicht muss zentriert auf dem Foto platziert sein.“

Klar ausgedrückt, oder? Und zur Haltung auf dem Passfoto gibt es auch klare Vorgaben von der Bundesdruckerei:

„Eine Darstellung der Person mit geneigtem oder gedrehtem Kopf (z.B. Halbprofil) ist nicht zulässig.Die Person muss mit neutralem Gesichtsausdruck und geschlossenem Mund gerade in die Kamera blicken.“

Wie gesagt, bitte für gute Passfotos eine Kollegin oder einen Kollegen aus der Region suchen, für Dokumentenfotos für Uneitle reicht auch ein Schnellstudio in der Nähe vom Bürgermeisteramt. Da sind Kamera und Licht sowie Hintergrund schon voreingestellt. Das geht ganz schnell und ist auch sehr preiswert.

Portraits sind natürlich kein Problem, einfach nachfragen.

Vielen Dank für euer Verständnis!

Fotospots in Düsseldorf

0

Die schönsten Fotomotive in Düsseldorf. Ganz subjektiv ausgesucht, mit Bildbeispielen zur Inspiration oder als Idee für eine Fahrt durch die Stadt.

Medienhafen

Als Hotspot für viele Motive gilt der Medien-Hafen von Düsseldorf. Angefangen mit den Gehry-Bauten, die Neuer Zollhof genannt werden, weiter über das bunte Colorium, das Stadttor, das Port Event Center und viele weitere spannende Bauten. Und es wird weiter gebaut, auch Richtung Süden erweitert. Hier sind viele Fotospots, und es entstehen fast jeden Tag neue Blickachsen.

Kleiner Ausschnitt, der einige Bauten im Medienhafen in Düsseldorf zeigt. Das kleinere Hochhaus ist das Colorium mit seiner bunten Fassade.

Die Gehry-Bauten, benannt nach dem US-amerikanischen Architekten und Designer Frank Owen Gehry, wurden die Häuser bereits Ende des Jahres 1999 fertiggestellt. Alle drei Gebäude sind so völlig anders, und bieten aus jedem Blickwinkel tolle Motive für jeden, der eine Handy-Kamera halten kann.

Zwei der drei Gehry-Häuser im Hintergrund. Gesehen vom Pavillion des Hyatt-Hotels aus.

Kö-Bogen 2

30.000 Hainbuchen an der Fassade des Kö-Bogen 2 sollen für bessere Luft sorgen. Zumindest optisch auf jeden Fall ein Highlight in der Düsseldorfer City.

Im Zentrum ist das neue Grüne Haus der neue Hotspot. Über 30.000 Hainbuchen wachsen an der Hausfassade des sogenannten Kö-Bogen 2. Das entspricht 8km Hecke, die hier für bessere Luft und eine fantastische Optik sorgt. Das Haus am Gustaf-Gründgens-Platz 1 wirde von Ingenhoven-Architects entworfen.

Und wem das nicht reicht: Unter dem Gelände befindet sich ein sehr stylisch wirkendes Parkhaus, welches sich nicht nur für lässige Autoaufnahmen eignet. Sehr hell, sehr edel. Einfahrt im Tunnel unter dem Kö-Bogen.

Tolles Licht, weiße Wände, alles sehr stylisch. Wird gerne für Fotos von Fahrzeugen genutzt. Das Parkhaus KII / Schauspielhaus

wird fortgesetzt 😉

Fotospots in Duisburg

zurück zur Startseite

Drohnenfotografie und Bewegtbild

0

Drohnen sind mittlerweile aus unserem fotografischen Alltag nicht mehr wegzudenken. Sowohl für die Fotografie als auch für Bewegtbild gilt eine Flugdrohne heute als State of the Art. Nicht immer nur um Aufnahmen aus extremer Höhe zu bekommen, ohne extra wie bisher ein Flugzeug oder gar einen Hubschrauber zu chartern. Auch als „fliegendes Stativ“ kann und wird die Drohne gerne genutzt.

Drohnenbild aus geringer Höhe. Statt einer Leiter kann mit Hilfe der Drohne die Aufnahme aus geringer Höhe gemacht werden. Ausreichend, 
um genug Details darzustellen, wie hier der im Zick-Zack verlaufende ausgetrocknete Priel. Das Bauwerk Mont-Saint-Michel im Hintergrund kommt dennoch ausreichend zur Geltung.
Drohnenbild aus geringer Höhe. Statt einer Leiter kann mit Hilfe der Drohne die Aufnahme aus geringer Höhe gemacht werden. Ausreichend,
um genug Details darzustellen, wie hier der im Zick-Zack verlaufende ausgetrocknete Priel. Das Bauwerk Mont-Saint-Michel im Hintergrund kommt dennoch ausreichend zur Geltung.

Auf dem Foto mit den Salzwiesen von Mont-Saint-Michel in der Normandie in Frankreich sieht man eine Einsatzmöglichkeit der Drohne als Ersatz für eine hohe Leiter. Ohne großen Aufwand und vor allem ohne viel Zubehör und Hilfsmittel mühsam mitzuschleppen kann hier mit geringem Aufwand ein Fotoergebnis erzielt werden, welches in der Form nur mit Hilfe einer Leiter oder eines hohen Stativs gemacht werden könnte. Stattdessen wurde nur eine Drohne kurz in Position geflogen, die Fotos konnten aufgenommen werden und nach einigen Minuten konnte das Ergebnis auf dem Bildschirm kontrolliert werden. Und schon konnte der Punkt abgehakt werden.

Videografie mit der Drohne ist ähnlich wie bei der Fotografie, nur sind hier noch einige sicherheitstechnische Kniffe mehr zu beachten, außerdem ist die Nachbearbeitung ein nicht zu unterschätzender Zeitfaktor. Schon die herkömmliche Digitalfotografie erfordert eine gewissenhafte und oft auch zeitintensive Nachbearbeitung. Bei Bewegtbildern kann die Nachbearbeitung schnell einen ganzen Arbeitstag verschlingen. Ein nicht nachbearbeitetes Video vom gleichen Motiv wie auf dem oben gezeigten Foto füge ich hier ein.

Einfache Drohnenaufnahme, die nicht bearbeitet wurde.

Auch hier eine Drohnenaufnahme, die für Social Media erstellt wurde. Es zeigt einen Campervan auf einer Wiese, der Fahrer macht eine Pause. Die Perspektive ist in diesem Fall so spannend gewesen, weil es bei dem Hersteller um das Camperdach auf dem VW-Bus geht.

Schönes Wochenende! 🤟

Gepostet von VW Bus am Freitag, 23. Juli 2021

Windrad zur Energiegewinnung am Niederrhein.

Weitere Beispiele werde ich in den nächsten Tagen hier einstellen. Bleibt gesund 😉

zurück zur Startseite

Fotos für Social Media

0

Social Media Beiträge leben von Fotos oder Videos. Ein Beitrag bei Facebook, Twitter oder insbesondere Instagram kann noch so geistreich, spannend oder lesenswert sein, ohne entsprechendes Bildmaterial wird die Streuung nicht groß werden. Eine Steigerung von fast 150% Wahrnehmungen ist möglich. Der Algorithmus bei Facebook und Co. wird zwar regelmäßig verändert, aber daran hat sich nichts geändert. Fotos sind einfach bestens geeignet, die Aufmerksamkeit von Kunden zu bekommen. Wir liefern ihr nötiges Bild- und Videomaterial oder übernehmen bei Bedarf auch die komplette Betreuung ihrer Social Media Kanäle.

zurück zur Startseite

Produktfotografie

0
Produktfotos

Für Onlineshops ist Produktfotografie neben eines guten Shopkonzepts das A und O für einen guten Verkauf. Der Kunde hat, anders als in einem herkömmlichen Geschäft, keine Möglichkeit, die Ware in die Hand zu nehmen und zu begutachten. Hier kommen die Produktfotos ins Spiel. Sie sollten natürlich bei professionellem Licht aufgenommen werden, möglichst freigestellt vor weißem Hintergrund präsentiert werden. Spiegelungen und Farbverschiebungen dürfen natürlich nicht ungewollt auftreten. Auch sollte die Schärfe hier besonders beachtet werden. Der Aufwand ist für den Laien natürlich besonders groß und das Ergebnis sind oft mittelmäßige Produktfotos. Um hier auch auf der sicheren Seite zu sein können wir zu einem günstigen Pauschalpreis die Bilderstellung komplett vornehmen. Freigestellt, sauber bearbeitet und auf Wunsch auch in der optimalen Größe für den Online-Shop.

zurück zur Startseite

Fotos zur Firmendarstellung

0

Fotos zur Firmendarstellung

Um ein Unternehmen oder eine Firma zur Außendarstellung zu präsentieren empfiehlt es sich, auf hochwertiges professionelles Bildmaterial zurückzugreifen. Auch die Option eines Firmenvideos sollte in Betracht gezogen werden. Sicherlich spielt hier die Unternehmensgröße eine Rolle, aber auch bei kleineren Einzelfirmen oder Startups sollte bei der Webseite und den verwendeten Medien nicht gekleckert werden. Oft ist die Internetseite der erste Anlaufpunkt für zukünftige Kunden oder Geschäftspartner. Wir bieten neben einer kostenlosen Erstberatung viele Tipps, welche Bilder unbedingt nötig sind. Und das ganze zu Kosten, die sich im Rahmen halten.

zurück zur Startseite